Materialien werden auf die Leinwand geklebt, gewickelt, genäht und befestigt. Verpackungsmaterialien, Stoffe, Fliesenstücke, Schnüre, Drähte, Holz, Karton, Plastik und Kabeln. Die Einzelteile werden bearbeitet, verändert und in neue Motive verwandelt, mit der Absicht Landschaftsbilder entstehen zu lassen. Ich verknüpfe die Collage-Technik mit der Malerei.

Die Art und Weise wie ich meine Gemälde bearbeite entwickelt sich von Jahr zu Jahr weiter. Gewiss beabsichtige ich meinen Stil zu vervollkommnen und laufend mit neuen Ideen zu befruchten.

Aufträge:

Kunstwerke ganz nach Ihren Vorstellungen!


◊ Grenzenlose Ideen


◊ Inspirierende Motive


◊ Stilvolle Inneneinrichtung


◊ Lebhafte oder dezente Farbarrangements


Stilistische Qualität:

Karoline Kögl, eine Künstlerin mit Feuer, Dynamik und Vision. Sie vermittelt Spannung und Erlösung. Vor ihren großen Bildern zu stehen, heißt einzutauchen in den Raum. Sie sucht nach Dimensionen, mitgerissen in ein Spiel von Farbe, Struktur und Aussage. Der, von ihr interpretierte Konflikt von der Stadt mit dem ländlichen Raum, der Natur, wird mit Stadtplancollagen zu einem Übergang zum Raum, zur Freiheit. Die Bilder beginnen mit zwei Dimensionen welche aufklappen zu einem Übergang in die Farbe, die Tiefe, den Raum – der dritten Dimension. Sie will und kann diese Spannung vermitteln.“ W.P.

„Wäre es in Worte zu fassen, gäbe es keinen Grund zu malen.“

Interview mit Edward Hopper (Time Magazine, 1956)

Eine Besichtigung des Art-Studios und eine Präsentation der Kunstwerke sind jederzeit nach Absprache via Telefon oder Mail möglich